• Classic Human Anatomy in Motion (Valerie L. Winslow)

Classic Human Anatomy in Motion: The Artist’s Guide to the Dynamics of Figure Drawing ist eine großartige Hilfe, um ein umfassendes Verständnis für die menschliche Anatomie zu entwickeln. Die erschöpfend beschriebenen und ausreichend bebilderten Beispiele erstrecken sich über ganze 304 Seiten und gehen auf so ziemlich alle wesentlichen Bestandteile des Körpers ein. Aus der Perspektive eines Künstlers, befassen sich die Kapitel mit den unterschiedlichen Bereichen des Körpers, seiner Zusammenstellung und dem Zusammenspiel aller physischer Merkmale – statisch und in Bewegung – ohne in wissenschaftliches Kauderwelsch zu verfallen.

Wie zeichne ich Hände, Füße oder eine Lauf-Animation – Autorin Valerie L. Winslow beschreibt die menschliche Anatomie stets verständlich und beginnt bei den Grundlagen des Körperaufbaus, ehe auf das Zusammenspiel von Körper und Bewegung eingegangen wird. Knochen und Gelenke, Gesichtsausdrücke, die unterschiedlichen Muskelpartien, Körpertypen und Bewegungsabläufe werden allesamt in Classic Human Anatomy in Motion behandelt. Die Autorin selbst verfügt über mehr als hinreichende Erfahrung und Expertise als Künstlerin (die im Buch gedruckten Zeichnungen sind hier der beste Beweis), aber auch im Lehren figürlicher Zeichnungen.  Valerie L. Winslow unterrichtete so beispielsweise auch die Trickfilmzeichner von Pixar über die künstlerische Darstellung von Anatomie.

Neben Classic Human Anatomy in Motion: The Artist’s Guide to the Dynamics of Figure Drawing existiert noch ein weiteres Buch von Winslow. Classic Human Anatomy aus dem Jahr 2008, dieses befasst sich jedoch ausschließlich mit der menschlichen Anatomie. Im aktuellen Buch wird, wie es der Zusatz „in Motion“ schon vermuten lässt, stärker auf die künstlerische Darstellung von Bewegung eingegangen. Inhaltlich überschneiden sich zwar einige Inhalte, grundsätzlich besteht aber ein komplementäres Zusammenspiel zwischen beiden Büchern, da unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt werden. Vor die Wahl gestellt, würde ich persönlich Classic Human Anatomy in Motion vorziehen.  Als Referenz- und Lehrbuch mit Haupt-Augenmerk auf die künstlerische und praktische Umsetzung, bietet Human Anatomy in Motion einen gewissen Mehrwert, ohne auf die Grundlagen zur Anatomie verzichten zu müssen.

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es dann aber doch, inhaltlich sind sämtliche Texte ausschließlich in englisch gehalten. Wer der Sprache so gar nicht mächtig ist, wird wohl auch trotz zahlreicher toller Zeichnungen und Grafiken nicht den vollen Nutzen, aus den Ausführungen von Winslow ziehen können. Allen anderen gilt meine größte Empfehlung, für eines der besten Anatomie Bücher das mir bislang in die Hände gefallen ist.

 

Classic Human Anatomy in MotionAnatomy DrawingAnatomy How to DrawHow to draw handshow to draw eyesAnatomie ZeichnenZeichnen lernen Human Anatomy SketchingFigure Drawing GuideHände zeichnenwie zeichnet man

Classic Human Anatomy Amazon

Ihr habt Anmerkungen, Wünsche oder Vorschläge für weitere Artbook-Reviews? Immer her damit! Schreibt uns einfach über das Kontaktformular oder hinterlasst eure Meinung in einem Kommentar unter diesem Beitrag! ?

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.