Ein Test zu einem Lösungsbuch zu einem Spiel, dass meiner Meinung nach am besten ohne Lösungsbuch gespielt werden sollte, eine schwierige Aufgabe. Meiner Meinung nach ist Dark Souls 2 wie auch schon sein Vorgänger ein Spiel, dass davon lebt den Spieler zu überraschen, in die Enge zu treiben und vor schwierige und auf den ersten Blick vielleicht unlösbare Probleme zu stellen. Wo also wäre jetzt der Spaß, sich diese Spannung von einem Lösungsbuch nehmen zu lassen? Zugegebenermaßen ist dieser Einwand auf viele Spiele übertragbar, denoch meine Empfehlung, wer sich neu ins Abenteuer stürzt, sollte beim ersten Anlauf lieber noch keinen Blick ins schmucke Begleitwerk werfen und die Spielwelt so frisch und unverbraucht erleben wie es geht.

Das Buch selbst ist sehr gut verarbeitet, wertiges Hardcover, gute Bindung auch Papier- und Druckqualität lassen kaum Wünsche offen. Einmal geöffnet warten 463 Seiten an Tipps, Tricks und Lösungshilfen darauf, uns armen Teufeln einen Hauch Seelenfrieden zurück zugeben.

Unterteilt wird das Buch in folgende Kategorien; Grundlagen des Spiels, Gebiete (Karten und Gegner Infos), Ausrüstung, Magie & Objekte sowie Extras. Erwartungsgemäß nimmt der Teil mit den Lösungswegen durch die verschiedenen Gebiete und die jeweiligen Gegnerbeschreibungen den Großteil des Buches ein. Auf rund 100 Seiten folgen Auflistungen aller Waffen, Rüstungen und sonstigen auffindbaren Gegenständen im Spiel. Der Rest verteilt sich auf Erläuterungen zu den Spielfunktionen, Steckbriefe und Handlungsabläufe zu den zahlreichen Haupt- und Nebenfiguren im Spiel. Unter anderem eine nützliche kleine Übersicht zu Änderungen die sich nach dem erstmaligen Durchspielen, also im „Neuen Spiel +“ ergeben.

Auch wenn das Lösungsbuch wie eingangs erwähnt eventuell einiges an Spielspaß nimmt, macht es seinen Job gut, anhand übersichtlicher Karten und Schritt für Schritt Beschreibungen durch die gefährlichsten Gebiete zu lenken und den Spieler vor allzu bösen Überraschungen zu bewahren. Jedes Gebiet wird umfangreich vorgestellt, Fundorte für Objekte, Gegnerpositionen, Informationen zu Bossgegnern oder Hinweise auf besondere Ereignisse sind verständlich dargestellt und können Neulingen eine große Hilfe sein.

Gleiches gilt für die übrigen Inhalte, die Auflistungen der zahlreichen Rüstungen und Waffen geben einen guten Überblick über stärken, schwächen und die entsprechenden Fundorte. Erläuterungen zu den Online Aspekten, Bedingungen für Erfolge und Trophäen, alles kein Problem. Dank zahlreicher Bilder und Grafiken ist sogar für Lesemuffel schnelle Hilfe garantiert.

Auf den ersten Blick somit ein nahezu perfekt gestaltetes Lösungsbuch und unverzichtbare Hilfe auf den düsteren Pfaden durch Drangleic. Leider nicht ganz.

Als erfahrener Spieler, der bereits mit Demon’s- und Dark Souls auf Seelenjagd gegangen ist, habe ich gerade in diesem Buch auf mehr Details zu den verschiedenen Waffen, insbesondere den Upgrade-Pfaden gehofft. Leider verrät uns das Buch lediglich die Ausgangswerte der entsprechenden Ausrüstung. Die verschiedenen Upgrades die im Spiel vorgenommen werden können, resultieren jedoch oft in sehr unterschiedlichen Werten und können ein vormals brauchbares Kriegsutensil in einen besseren Brieföffner verwandeln, mit dem statt Monstern grade noch Butter zu schneiden ist… nun gut vielleicht nicht ganz so kritisch ABER auch kleine Veränderungen können besonders im Online Modus, im Kampf Spieler gegen Spieler von entscheidender Bedeutung sein. Ferner lassen sich die Waffenschmiede jedes Upgrade teuer und mit teils sehr seltenen und schwer auffindbaren Materialien bezahlen. Da tut es einem doppelt weh wenn man erst im Nachhinein merkt, wie gering der Nutzen ausgefallen ist.

Dies mag für viele Spieler noch ein vergleichsweise geringes Problem darstellen, leider haben sich  In die Masse an Informationen auch der ein oder andere Fehlerteufel eingeschlichen. Für mich leider der ein oder andere zuviel. Es mag Zufall sein, aber nicht selten habe ich nach bestimmten Items oder Ausrüstungen gesucht die im Buch falsch beschrieben sind. Ein paar Beispiele:

Auf der Suche nach einer bestimmten Rüstung wurde als Fundort der „Finstergeist Findenix XY“ angegeben, dieser sollte laut Angaben nur im neuen Spiel + zu finden sein, also erst nach erstmaligem Durchspielen. Das Problem, auf keiner weiteren Seite des Buches finde ich einen Verweis darauf wo dieser Gegner zu finden ist, auch im Extra Abschnitt der auf die Gegner im NS + eingeht, keine Spur. Nach einer kurzen Suche im Internet fand ich Ihn schließlich und das sogar obwohl ich meinen ersten Durchlauf noch nicht beendet hatte.

An anderer Stelle wird die Pyromantieflamme beschrieben, eine Flamme die vom Spieler als Waffe und für mächtige Feuerzauber verwendet werden kann. Diese lässt sich laut Infobox im Lösungsbuch mit einfachem Titanit aufwerten, HA schön wärs! Dies ist nur mit seltenen Flammensamen möglich, in einem kurzen Text vorher wird dies sogar auch im Buch erwähnt, Fehlerkategorie: Unnötig.

Eine kleine Odyssee durchlebte ich bei der Suche nach dem Gegenstand „Zeichen des Grolls“, hieraus wurde schnell eine „Suche des Ggrgrrrrss“. Im Index des Buches werde ich auf Seite 401 geführt, dort erhalte ich die Information, dass sich der besagte Gegenstand im Heiligengrab befindet, nun also schnell nach Heiligengrab gesucht, blätter, blätter, Seite 146 gefunden. Kurz Objektübersicht durchgeschaut, nichts zu finden. Karten durchgeschaut, nichts gefunden. Dann schliesslich auf Seite 155 die Info, der Gegenstand befindet sich in einem anderen Gebiet. Frohlockend suchten meine Augen die abgebildete Karte ab, auf der normalerweise jedes Item mit einem Pfeil markiert ist. Nicht jedoch in diesem Fall und so finde ich erst auf Seite 158 eine kleine Textpassage die mich in einer äußerst spärlichen Beschreibung auf das Objekt hinweist. Vielen Dank für gar nichts!

Zum Glück sind diese Fehler eher die Ausnahme als die Regel, gestört haben sie dennoch und werfen einen kleinen Schatten über das ansonsten sehr gelungene Lösungsbuch. Kenner des Spiels, die sich erhofft haben hier das letzte Quäntchen aus dem Spiel herausholen zu können, werden leider enttäuscht und finden im Internet und der stetig wachsenden Dark Souls 2 Wiki Datenbank deutlich mehr Infors und Hilfen zum Meta- und Endgame Inhalt des Spiels. Empfehlenswert ist das Dark Souls 2 Lösungsbuch denoch für jene die sich neu im Souls Universum eingefunden haben und den diversen Fallen im Spiel aus dem Weg gehen wollen. Wer sich also Sorgen um seinen Blutdruck macht und ohnehin nicht vor hat in die äußersten Tiefen des Online-Modus einzusteigen, der ist mit der Collector’s Edition Guide gut beraten.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.