The Last of Us ist eines der besten Spiele der letzten Jahre, The Art of The Last of Us eines der besten Artbooks die ich in letzter Zeit in den Händen halten konnte und wird dem Spiel somit durchaus gerecht.

Das große Format ist längst nichts besonderes mehr, das matte Cover mit kleinen hochglanz Elementen im Titel ansprechend und fühlt sich angenehm an. Besonders gut gefällt mir jedoch die Bindung. Der Einband sitzt fest und macht einen super soliden Eindruck, ohne das Buch zu steif erscheinen zu lassen. Wirklich sehr hochwertig und macht freude beim durchblättern der qualitativ nicht weniger hochwertigen Seiten. Wirklich alles robust und gut verarbeitet, der Weltuntergang kann kommen 🙂

Inhaltlich erstreckt sich das Buch über rund 175 Seiten. Angefangen von einer kurzen Einleitung folgen zahlreiche Zeichnungen zu den Charakteren, mit Hauptaugenmerk auf die beiden Hauptdarsteller Joel und Ellie. Der darauf folgende Teil nimmt den Großteil des Buches ein und befasst sich mit Zeichnungen und Artwork zur Geschichte von The Last of Us. Bilder zu Nebenfiguren und den Schauplätzen des Spiels sind wunderschön und in guter Qualität gedruckt. Wer bereits die Artbooks zu Uncharted kennt, kann in etwa erahnen was Ihn erwartet, zumal der Artstyle beider Spiele (verständlicherweise) sehr ähnlich ist. Mir persönlich hat The Last of Us sogar noch einen kleinen Tick besser gefallen,

The Rest of The Art of The Last of Us (Ha!) besteht aus weiteren Artworks zu den etwas ausgefalleneren Gegnern im Spiel. Die vielen verschiedenen Designs sind wirklich ein Hingucker und geben dank kurzer Begleittexte weitere Infos über die Entwicklung der Welt und seiner Einwohner preis. Für diejenigen, die das Spiel noch nicht gespielt haben, aber dennoch einen  Blick auf das Artbook werfen wollen, oder wem das Artbook so gefällt, dass er nun auch das Spiel ausprobieren will, habe ich bewusst nur wenige Fotos aus diesem Bereich hochgeladen. Spoiler Gefahr hält sich also gerade noch in Grenzen, ist aber vorhanden.

Die übrigen Seiten sind ein kurzes Sammelsurium diverser Waffendesigns, Marketing Material und ein paar Comic Zeichnungen. Alles in allem also eine gelungene Zusammenstellung rund um The Last of Us. Wer sich auf die Suche nach Kritikpunkten macht wird sicher auch das ein oder andere Haar in der Suppe finden. Ein wenig mehr Text und Erläuterungen wären schön, viele Charakter Designs sind mitunter nur in wenigen Details verändert. Beispiel: Die gleiche Figur ist fünffach abgebildet und trägt in jedem Bild lediglich eine andere Jacke, oder ähnliches. Trotzdem, es fällt schwer sich wirklich an etwas zu stoßen, die Artworks und Zeichnungen der Welt und Figuren sind einfach wunderschön anzuschauen und letztendlich doch genau das, was The Last of Us auszeichnet und millionen von Spieler begeistern konnte.

Klare Empfehlung an alle Fans des Spiels oder Freunde postapokalyptischer Welten. Wer dank der guten Qualität auch der Nachwelt einen Gefallen tun will, ist bei The Art of The Last of Us genau richtig.

 

Eine Antwort

  1. Marius

    Wow, danke für das Review die Screens sehen wirklich geil aus. TLoU wa mein Game of the Year!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.