Nach nun mehr als 8 Jahren nach der Veröffentlichung des letzten Teils der Ys-Reihe wurde der neuste Ableger Ys VIII: Lacrimosa of Dana 2016 in Japan für die PS Vita veröffentlicht. Im Jahr 2017 folgte die Veröffentlichung für die PS4 und nun im April 2018 erschien das Spiel auch als PC-Version. Dieses Review beschäftigt sich ausschließlich mit dem Gameplay der PC-Version!

YS VIII Dragon

Lost in Serein Island!

Adol Christin ist zurück! Er hat auf einem Schiff angeheuert und versucht sich dort als Matrose. Adol ist eigentlich Abenteurer, aber irgendwie muss man ja seine unzähligen Abenteuer finanzieren oder nicht? Eigentlich läuft alles ganz gut, bis das Schiff von einem riesigen Seeungeheuer angegriffen wird. Trotz aller Bemühungen der Crew, das Seeungeheuer zu besiegen sinkt das Schiff und mit ihr die gesamte Crew. Oder etwas doch nicht?

Adol rettet sich wie durch ein Wunder an den Strand einer mysteriösen, sagenumwobenen Insel. Nach und nach trifft Adol auf weitere Überlebende des Schiffbruchs. Gemeinsam schaffen sie es, eine sichere Basis zu errichten. Adols Fähigkeiten als Abenteurer sind gefragt. Denn er und seine Freunde stecken mächtig in Schwierigkeiten. Die Insel beherbergt viele Gefahren, Monster und dunkle Geheimnisse. Gemeinsam machen sich die Überlebenden an die Arbeit, Ausrüstung und weitere Überlebende auf der Insel zu finden. Über allem steht die Frage: Wie kommen wir von dieser verfluchten Insel wieder runter?

YS VIII Fishing

Die Insel der 1000 Gefahren!

Mit unseren Verbündeten im Gepäck wagen wir uns immer weiter vor und erkunden nach und nach die Insel. Und es stellt sich bald heraus, die Insel ist deutlich größer als sie aussieht. Und erwünscht sind wir hier ganz und gar nicht. Auf der ganzen Insel wimmelt es nur so von größeren und kleineren Monster und Bosse. Um die Missionen erledigen zu können pflügen wir uns also durch unsere Gegner. Das Kampfsystem ist leicht zu erlernen und bietet die notwendigen Mittel, um mit dem Getier fertig zu werden. Mit steigendem Level erlernen wir neue Skills und können die Kampffertigkeiten verbessern. Die Gruppenmitglieder werden dabei durch die KI gesteuert. Es ist jedoch möglich, den aktiven Spieler zu wechseln. Das kann von großem Nutzen sein, da jeder Charakter natürlich spezifische besondere Fähigkeiten hat, die je nach Situation sehr nützlich sein können. Besonders anspruchsvoll werden die Bosskämpfe. Diese fordern ein hohes Maß an Taktik und bringen den notwendigen Anspruch mit. Sollte es einmal zu schwer werden, kann die Schwierigkeitsstufe reguliert werden.

Zurück im Dorf können dann  zum Beispiel Waffen aufgewertet oder verbrauchbare Güter wie Tränke hergestellt werden, zusätzlich lässt sich unsere Basis verbessern. Nerviges langes Farmen ist nicht unbedingt an der Tagesordnung. Viele Materialien lassen sich beim erledigen der Quests direkt mit sammeln. Und diese Materialien sind sehr wichtig, denn Geld gibt es keins! Auf einer einsamen Insel muss man sich anders zu helfen wissen und so fordern die NPCs kleiner Gefälligkeiten und Materialien als Gegenleistung für ihre Dienste.
Mit Hilfe von aktivierbaren Kristallen kann man sich schnell über die Insel teleportieren. Das erleichtert das Reisen über die Karte enorm. Gespeichert werden kann überall, die Teamkameraden helfen beim Einsammeln von Gegenständen, Zeltlager und aufregende Nachtexpeditionen lassen das Abenteurerherz höher schlagen!

YS VIII Sailor Pirat

Zukunft ist Vergangenheit!

Während die Geschichte und der Spielinhalt sehr spannend und fordernd sind, steht die grafische Umsetzung um einiges zurück. Man befindet sich ungefähr auf dem Niveau eines frühen PS3-Spiels und das ist schon wohlwollend gesagt. Natürlich muss man im Hinterkopf haben, dass das ursprüngliche Spiel für die PS Vita programmiert wurde, aber auch das kann nur bedingt als Ausrede zählen, denn auch hier gibt es bedeutend anspruchsvollere graphische Umsetzungen. Den Spieler erwarten also teilweise seltsame Animationen und in die Jahre gekommene Texturen und Oberflächen, die einen an RPGs der vergangenen Jahrzehnte erinnern.

Sehr viel mehr Mühe wurde sich hingegen mit dem Soundtrack gegeben. Die unterschiedlichen Gebiete haben alle ihr eigenes Thema. Die Stimmung wird gut untermalt. Bei der Sprachausgabe müssen wir allerdings wieder Abstriche machen. Zum einen ist sie nicht durchgängig und zum anderen ist die Sprachausgabe ausschließlich in Englisch oder Japanisch. Der größere Teil der Texte muss gelesen werden und auch hier wird auf eine deutsche Übersetzung verzichtet. Wer der englischen oder französischen Sprache nicht mächtig ist, wird hier an seine Grenzen kommen.

YS VIII Monster

Unverhofft kommt oft

Die Tücken eines übereilten Release-Datums haben schon einige Publisher zu Spüren bekommen und so erging es nun auch Entwickler Nihon Falcom bzw. Publisher NIS America. Leider war der Release überschattet von zahlreichen Bugs und Fehlern, die teilweise zu dauernden Systemabstürzen führten. Es wurde kräftig nachgebessert und schnell an Lösungen für die sehr zahlreichen Probleme der PC-Version gearbeitet. Nach und nach stellte sich eine Verbesserung ein und das Spiel ist nun spielbar. Trotzdem wartet da noch ein wenig Arbeit auf die Entwickler.
In der PC-Variante werden zwei Optionen geboten, das Spielen mit Maus und Tastatur sowie eine Controller-Steuerung. Die Controller-Steuerung funktioniert größtenteils sehr gut. Fans von Maus und Tastatur müssen sich ein wenig in die Steuerung hinein fuchsen aber das klappt nach kurzer Zeit ganz gut.

Ys VIII: Lacrimosa of Dana
Fazit:
Ys VIII: Lacrimosa of Dana erzählt ein sehr facettenreiches Abenteuer auf einer verfluchten Insel mit spannenden Kämpfen, tollen Quests und einer interessanten Geschichte. Das Spiel ist sehr ausgewogen, so dass es nie langweilig wird. Der Spielspaß lässt sich durch die hinkende graphische Darstellung nicht bremsen. Der verpatzte PC-Release gibt dem Spiel einen Dämpfer, jedoch wurden viele der Probleme bereits behoben, so dass einem Kauf an sich nichts im Wege steht. Wer sich unsicher ist, sollte zur PS4 Variante greifen, diese ist von den Systemabstürzen nicht betroffen. Das Spiel hat leider keine deutsche Sprachausgabe, aber mit guten Englisch-Kenntnissen sollte das kein Problem sein.
6
Solide
User Rating 0 (0 votes)
Sending
Comments Rating 0 (0 reviews)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sending

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.